E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lhdon.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
+49 (0)9081 - 897-0

Sozialdienst

Vorlesen

Der Sozialdienst ist ein wichtiger Teil im Leistungsspektrum an beiden Standorten der Werkstatt. Sowohl im Berufsbildungsbereich als auch im Arbeitsbereich der WfbM und in der Förderstätte fallen sozialtherapeutische und sozialpädagogische Aufgaben an. Diese beruflichen Rehabilitationsbemühungen bestehen insbesondere in Maßnahmen zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit, zur Steigerung der Selbständigkeit und zum Ausbau der Leistungsfähigkeit.
Dies geschieht durch vielfältige individuelle Maßnahmen, Schulungen und Angebote, die der Sozialdienst mit seinen zugehörigen Fachdiensten anbietet und durchführt.

Symbolbild Sozialdienst
Symbolbild Sozialdienst
© Lebenshilfe/David Maurer

Arbeitsschwerpunkte

  • Förderung der beruflichen Qualifikation: Die Werkstatt ist eine Einrichtung der beruflichen Rehabilitation. Aufgabe ist es, die Menschen mit Behinderung in den Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung sowie der Entwicklung der Arbeitsfertigkeiten zu fördern.
  • Beratung bei der Wahl des Arbeitsplatzes: Fähigkeiten und Interessen werden erfragt und ein dazu möglichst gut passendes Berufsbild ausgewählt.
  • Individuelle Förderung: In Zusammenarbeit mit den Gruppenleitungen und soweit möglich mit den KlientInnen werden Förderziele erarbeitet und Methoden entwickelt, die angestrebten Ziele zu erreichen. Dabei stehen die persönlichen Ziele und Wünsche des/der Einzelnen im Fokus.
  • Koordination von pädagogischen Angeboten: Der Sozialdienst organisiert die arbeitsbegleitenden Maßnahmen und erarbeitet individuelle Fördermöglichkeiten für die die Mitarbeitenden.
  • Pädagogische, psychiatrische und medizinische Begleitung und Beratung: Unterstützung der Mitarbeitenden mit Behinderung bei der Lösung persönlicher, familiärer, psychiatrischer und medizinischer Problemlagen. Eine enge Zusammenarbeit und Unterstützung der Angehörigen, gesetzlichen BetreuerInnen oder weiterer stützender Systeme ist hier elementar.
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit verschiedenen Institutionen: Dazu gehören unter anderem Kontakte zur Agentur für Arbeit, örtliche und überörtliche Träger der Sozialhilfe, Betreuungsstelle, Amtsgericht, FachärztInnen, TherapeutInnen, Wohnheime und gesetzliche BetreuerInnen.
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung der Werkstatt: Gruppendynamiken und Entwicklungen innerhalb der Werkstatt werden beobachtet, ausgewertet und auf dieser Basis neue Konzepte erarbeitet und weiterentwickelt. Auch sozialpolitische, arbeitsmarktrelevante oder sonderpädagogische Entwicklungen werden vom Sozialdienst angestoßen und begleitet. Der Sozialdienst arbeitet zudem aktiv bei der Akquise von Außenarbeitsplätzen mit, organsiert das Notfallmanagement und treibt zahlreiche weitere Projekte voran.
  • Unterstützung bei Behördenangelegenheiten
  • Organisation von Freizeitmaßnahmen
  • Organisation und Durchführung von Wahlen (z.B. Betriebsrat oder Frauenbeauftragte)
  • Anleitung von Freiwilligendienstleistenden, Studierenden und PraktikantInnen



Fragen? Wir helfen gerne weiter

Anja Großner
Leitung Sozialdienst
Fachbereich Arbeit
Donau-Ries-Werkstätten GmbH
Industriestraße 29
86720 Nördlingen
Tobias Brucklacher
Fachbereichsleitung
Fachbereich Arbeit
Donau-Ries-Werkstätten GmbH
Industriestraße 29
86720 Nördlingen

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Readspeaker, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen